SOLON press

SOLON und das Kompetenzzentrum für nachhaltiges Bauen SBEC entwickeln innovatives Photovoltaikprodukt für Leichtbaudächer


Berlin, 11. Mai 2011. SOLON und das Sustainable Building Envelope Centre (SBEC) reagieren gemeinsam auf die steigende Nachfrage nach einem intelligenten Baussystem, das Photovoltaiksystem und Metalldachbedeckung vereint. Ergebnis ist ein Kombinationsprodukt, bestehend aus einem SOLON Photovoltaiksystem und einem Stahldachelement aus Colorcoat Prisma Stahl® von Tata Steel. Das Produkt ermöglicht eine langlebige Verbindung von Dach und Photovoltaiksystem und soll ab Sommer erhältlich sein. Das SBEC ist ein neu gegründetes Kompetenzzentrum, das erforscht, wie eine Gebäudehülle aktiv zu Energiegewinnung, -speicherung und -management beitragen kann.

Die gemeinsame Lösung besteht aus dem Photovoltaiksystem SOLON SOLbond und einem hochwertigen Trapez- oder Sandwichdachelement hergestellt aus Colorcoat Prisma Stahl® von Tata Steel. SOLON SOLbond wurde speziell für metallene Leichtbau-Industriedächer entwickelt. Durch die direkte Verklebung des rahmenlosen Laminats mit dem Metalldach nutzt das Modul die statische Tragfähigkeit des Daches und benötigt keinen Rahmen oder zusätzliche Unterkonstruktionen. Eine Dachdurchdringung ist nicht erforderlich. SOLON SOLbond eignet sich somit besonders für die Neueindeckung von Industriegebäuden, da die Photovoltaikanlage bereits in der Planungsphase des Gebäudes berücksichtigt und somit optimal integriert werden kann.

Konventionelle Photovoltaiksysteme für Metalldächer bestehen zumeist aus Modulen und entsprechenden Aluminiumprofilen als Unterkonstruktion. Durch diese Art der Montage entstehen eine hohe zusätzliche Dachlast und die Notwendigkeit der Dachdurchdringung. Als Folge wird die Garantiezusage des Dachherstellers oftmals ungültig, was mit weitreichenden Risiken für Gebäudeeigentümer verbunden sein kann. Zudem ist die Lebensdauer konventioneller Metalldächer häufig kürzer als der angestrebte Betriebszeitraum der Photovoltaikanlage.

Das neue Produkt wird zur Zeit einer 12 kW Anlage getestet, die auf dem Dach des Sustainable Building Envelope Centre am Standort von Tata Steel im walisischen Shotton, Großbritannien installiert wurde. Dazu wurden Installateure der Firma Lester Fabrications & Cladding von SOLON umfassend zum neuen Installationsverfahren geschult.

SOLON und das SBEC sind überzeugt, sich mit der Partnerschaft einen wichtigen Wettbewerbsvorsprung im Photovoltaikmarkt zu sichern. „Die Zusammenarbeit mit dem SBEC bietet neue Perspektiven in der Produktentwicklung. Qualität und Langlebigkeit sind unser gemeinsamer Fokus“, sagte Stefan Säuberlich, CEO der SOLON SE. „Die Premium-Phovoltaiksysteme von SOLON und die hochwertigen, einbaufertigen Colorcoat Prisma® Stahldachprodukte ergänzen sich optimal“, ergänzt Peter Strikwerda, Managing Director bei Tata Steel Colors.
Zur SOLON SE:
Die SOLON SE ist einer der größten Solarmodulproduzenten in Europa und Anbieter von solarer Systemtechnik für große Dach- und Freiflächenanlagen. Die SOLON-Gruppe ist mit Tochterunternehmen in Deutschland, Italien, Frankreich und den USA vertreten und beschäftigt weltweit mehr als 800 Mitarbeiter. Das Kerngeschäft von SOLON ist die Herstellung von Solarmodulen und Photovoltaiksystemen sowie die Projektierung und Errichtung von Großdachanlagen und schlüsselfertigen Solarkraftwerken weltweit.

Zum Sustainable Building Envelope Center (SBEC)
Das Sustainable Building Evenvelope Center (SBEC), ist ein Kompetenzzentrum, das gemeinsam vom Low Carbon Research Institute (LCRI) und Tata Steel Europa in Zusammenarbeit mit der walisischen Landesregierung gegründet wurde, um die Entwicklung von emissionsarmen Bautechnologien voranzutreiben.

Zu Tata Steel Europe:
Tata Steel Europe Limited (vormals Corus) ist Europas zweitgrößter Stahlproduzent. Seine größten Stahlwerke befinden sich in Großbritannien und den Niederlanden. Das Unternehmen beliefert die Bau-, Automobil-, Verpackungs- und Materialflussbranche sowie andere anspruchsvolle weltweite Märkte mit Stahl und damit im Zusammenhang stehenden Dienstleistungen. Tata Steel ist mit einer jährlichen Rohstahlkapazität von mehr als 28 Millionen Tonnen einer der zehn größten Stahlhersteller der Welt. Die Tata Steel Group beschäftigt über 80.000 Mitarbeiter in vier Kontinenten.

Tata Steel ist einer der europäischen Marktführer bei einbaufertigen Stahlprodukten, die für die Bau-, Industriegüter- und Haushaltsgerätebranche hergestellt werden. Die größte Produktionsstätte für diese Produkte befindet sich in Shotton in Deeside, Nordwales.

SOLON SE
Sylvia Ratzlaff
Public Relations
FON: +49 30 818 79-9310
FAX: +49 30 818 79-9300
E-Mail: sylvia.ratzlaff@solon.com


Die Pressemitteilung als PDF zum Downloaden (6502 Bytes).

Copyright © 2013 SOLON Energy GmbH, LLC All rights reserved.