SOLON Company Headquarter

Warum Solare Mobilität?

Es gibt viele gute Gründe für Solare Mobilität. Im Vergleich mit Fahrzeugen mit herkömmlichen Verbrennungsmotoren sprechen die Vorteile solarbetriebener Fahrzeuge für sich selbst.

 

1. Solare Mobilität ist emissionsfrei

Solare Mobilität verursacht:

  • kein CO2
  • keine NOx (Stickoxide) und damit keine Ozonbelastung
  • keine Benzoldämpfe
  • keinen Feinstaub
  • keinen Lärm – die Antriebe sind geräuscharm

2. Solare Mobilität ist energieeffizient

Energie ist kostbar. Ein Verbrennungsmotor aber geht recht verschwenderisch damit um: nur ca. 30% der eingesetzten Energie wandelt er in Fahrleistung um. Ein Elektromotor dagegen schafft bei gleicher Energie fast 68% Leistung - das ist mehr als das Doppelte.

3. Solare Mobilität ist ressourceneffizient

Natürlich kann man den Strom für Elektrofahrzeuge auch aus Kohle- und Atomkraftwerken beziehen. Dabei gibt es aber zwei Probleme: die Kohle-Reserven neigen sich dem Ende zu, und Atommüll belastet die Erde. Solare Energie dagegen ist schier unendlich und verursacht keine Rückstände. Und dank Photovoltaik-Ladestationen wird solare Energie dort produziert, wo sie gebraucht wird – es entfallen also sämtliche Transportwege.

4. Solare Mobilität ist flächeneffizient

Auch gegenüber Biosprit haben Elektro- und Hybridautos einen entscheidenden Vorteil: Mehr Mobilität bei gleicher Fläche. Eine einfache Rechnung veranschaulicht das: Nehmen wir ein Fahrzeug mit einem „Verbrauch“ von 15kWh/100km und 15.000 km Jahreslaufleistung. Bei dieser Leistung wird 1 Hektar Raps benötigt, um 1-2 Fahrzeuge zu versorgen. Mit der Strommenge, die sich auf einem Hektar Land durch ein Solarkraftwerk erzeugen lässt, werden dagegen bis zu 100 Elektroautos versorgt. 

Kontakt.

Weiterführende Informationen erhalten Sie von unserem Team von SOLON Mobility.
mehr

Copyright © 2013 SOLON Energy GmbH, LLC All rights reserved.